Jugendfeuerwehr holt 5.Platz beim Verbandsausscheid

vom 14.6. - 16.6.2013 fand in Demen das Verbandszeltlager der JF der Verbandsjugendfeuerwehr Parchim statt. Auch die JF Goldenbow als einzige JF des Amtes Crivitz war wieder mit dabei.
Freitag ist die JF unter der Leitung der Jugendwartin N. Vennedey mit 11 Jugendlichen nach Demen gereist. Zügig wurde das Zelt aufgebaut und Eingerichtet. Die Abendgestaltung gestaltete sich etwas dünn da der Verband für diesen Abend die Jahreshauptversammlung angesetzt hatte.
Bei dieser wurde das Mitglied der JF Goldenbow Julie Vennedey mit der Ehrennadel der Mecklenburg – Vorpommerschen Jugendfeuerwehr geehrt.

Samstag war es soweit.
Der Wettkampf im internationalen Wettbewerb stand an. Im Vorfeld mussten einige Tränen getrocknet werden, da es für zwei junge Kameradinnen der erste Wettkampf war. Zu erst stand der sportliche Teil die 400m Bahn an. Alle waren gespannt. Lauf geschafft. Die Zeit war zwar etwas langsamer als beim Üben aber dafür Fehlerfrei. Nach einer Pause und etwas Entspannen im Zelt ging es zur Hindernisübung. „Rechts um!!! Zum Angriff!!!“ Am Ende stand eine Gute Zeit und nur 5Fehlerpunkte auf dem Konto. Beste Voraussetzung für die Siegerehrung am Sonntag. Nach dem Mittagessen standen Lagerspiele und für Leon V. und Chantal H. Erfolgreich die Abnahme der Jugendflamme der Stufe 2, an. Leider sind in diesem Jahr der Kreativteil und der Jugendwart-Wettbewerb wortwörtlich ins Wasser gefallen. Das Gewitter hielt zum Glück nicht lange an und die Disco konnte am Abend Glücklicherweise noch starten.

Sonntag morgen nachdem die kleine Zeltstadt abgebaut wurde kam es zur Siegerehrung.
Alle waren angespannt. Wo landen wir Wohl? Vielleicht können wir uns ja zum 7.Platz aus dem Vorjahr steigern... Und Tatsächlich, Platz 5! Einmal mehr konnte sich unsere JF auf den vorderen Plätzen etablieren. So konnten wir Glücklich die Reise zurück nach Goldenbow antreten.
Bedanken möchten wir uns bei der JF Zapel die uns die Möglichkeit gab auf deren Bahn zu trainieren und besonders bei Thomas Warnke (der Wassermann) der jedes mal dabei war und uns Unterstützte.


Elbe Hochwasser 2013

Die Feuerwehren des Amtes Crivitz haben zwei Züge mit je 21 Kameraden für den Hochwassereinsatz an der Elbe in Dömitz und Heiddorf zusammengestellt. Wir stellten Kameraden für beide Züge. Am Sonntag den 9. Juni rückte nun der erste Zug mit dem LF16 TS und dem Mtw der Crivitzer Feuerwehr sowie unserem Mtw Richtung Elbe aus.

Nach kurzer Einweisung des Zugführers von der TEL in Heiddorf ging es nach Dömitz an den Hafen wo schon Kräfte des THW warteten. Dort war unsere Aufgabe den Deich um 30 cm zu erhöhen. Nach Erfolgreicher Arbeit endete der Tag um 22Uhr und die Heimreise wurde angetreten.

Am Montag setzte sich dann der zweite Zug ebenfalls Richtung Heiddorf in Bewegung. Die Aufgabe war diesmal das befüllen und verladen von Sandsäcken an den verschiedenen Füllstationen in Heiddorf, Malliß und Dömitz, sowie die Verteidigung und Verstärkung der langsam immer mehr aufweichenden Deiche. Auch Montag ging es bis weit in den Abend bevor die Heimreise angetreten wurde. Von Dienstag bis Donnerstag morgen standen dann die beiden Züge in 8 stunden Schichten, für eventuelle Notfälle, in Bereitschaft. Am Ende konnte der Einsatz als Erfolg gewertet werden.


Feuerwehr bei den „Pfiffigen Füchsen“

Am 5.6.2013 war die Feuerwehr zu Besuch bei der Kita „Pfiffige Füchse“ in Friedrichsruhe.

Zur Unterstützung der Kindertagsfeier der Kita waren Kameraden der Feuerwehr mit einem kleinen Programm vor Ort. Gezeigt wurde die Technik vom TSF-W und die kleinen durften auch mal wie die großen ans Strahlrohr. Mit viel Begeisterung wurden auch die Kübelspritzen und Schläuche in Beschlag genommen. Zum Schluss durfte jedes Kind noch eine Runde mit der Feuerwehr drehen. Das der Tag als voller Erfolg verbucht werden konnte.


Amtswehrtreffen der Feuerwehren des Amtes Crivitz

Am 4.Mai trafen sich die Feuerwehren des Amtes Crivitz in Demen zum 20.Amtswehrtreffen.Nach dem Appell am Morgen ging es gestärkt von einem kurzen Frühstück zu den einzelnen Stationen.Es wurde wieder ein Fahrzeugmarsch mit 10 verschiedenen Aufgaben durchgeführt. Auf dem Programm standen vier Einsatzvarianten, Sauglängen kuppeln, Leinenverbindungen, Erste Hilfe, Schlauchboot fahren, Fragenkomplex und eine Forstübung.

Alle Mannschaften haben ihr Bestes gegeben und kamen erschöpft zurück zum Gerätehaus nach Demen.Nun begann das lästige Warten. Die Zeit wurde mit Erbseneintopf überbrückt.Angetreten zur Siegerehrung wurde es sehr spannend. Nach Ansprachen vom Amtswehrführer und einigen Gästen wurde wieder in umgekehrter Reihenfolge begonnen.

Von den 10 Mannschaften schaffte unsere Wettkampfgruppe der Löschgruppe Ruthenbeck den  6. Platz.
Platz 3 belegte die Feuerwehr Gädebehn, Sieger von 2011. Platz 2 belegte der Vorjahressieger, die Feuerwehr Zapel.
Den ersten Platz erreichte unsere Wettkampfgruppe von der Feuerwehr Goldenbow, die sich sichtlich darüber freuten, aufgrund der enormen Verbesserung zum fünften Platz vom Vorjahr.

Freudestrahlend konnte der Siegerpokal und der Wanderpokal entgegengenommen werden. Am heimischen Gerätehaus warteten schon Freunde, Kameraden und Unterstützer. So das der Sieg mit einem zünftigen Grillfest, etlichen Sektduschen und Fotos gefeiert wurde. Am Ende möchten wir uns bei allen Unterstützern und Mitreisenden bedanken. Es war wieder ein gelungener Tag.